PKW

Pirelli P Zero: Heißer Reifen für den Ioniq 5 N

Er wurde auf dem Nürburgring getestet, um seine Leistung und Beständigkeit unter extremen Fahrbedingungen zu beweisen.

Der Ioniq 5 N ist das erste Hochleistungselektroauto von Hyundai. (Foto: Hyundai Motor Europe)
Der Ioniq 5 N ist das erste Hochleistungselektroauto von Hyundai. (Foto: Hyundai Motor Europe)

Pirelli hat in zweijähriger Zusammenarbeit mit Hyundai für das Hochleistungselektroauto Ioniq 5 N eine speziell angepasste Version seines P-Zero-Reifens entwickelt. Sie soll die dynamischen Anforderungen des EV-Sportwagens erfüllt und gleichzeitig Fahrleistungen, Zuverlässigkeit und Komfort für den täglichen Gebrauch bieten. Der P Zero wurde auf dem Nürburgring getestet, um seine Leistung und Beständigkeit unter extremen Fahrbedingungen zu beweisen.

Mit Elect-Technologie

Um den spezifischen Eigenschaften des Hyundai Ioniq 5 N gerecht zu werden, stattete Pirelli den maßgeschneiderten P Zero mit seiner Elect-Technologie aus, die das Unternehmen speziell für Elektroautos und Plug-in-Hybride entwickelt hat. Der P Zero Elect bietet Elektrofahrzeugen laut Pirelli mehrere Vorteile dank innovativer Mischungen, Profilmuster und Strukturen:

  • Seine verstärkte Struktur und Materialien können den Belastungen standhalten, die mit dem Gewicht eines batteriebetriebenen Fahrzeugs verbunden sind
  • Der Reifen hält auch dem hohen Drehmoment stand, das der Elektromotor sofort liefert. Das erhöht die Haltbarkeit des Reifens
  • Die Verwendung von funktionalisierten Polymeren in der Mischung verbesserte die Nasshaftung und das Handling

Der P Zero Elect für den Ioniq 5 N ist außerdem mit dem Pirelli Noise Cancelling System (PNCS) ausgestattet. Diese Technologie reduziert laut Hersteller die Geräusche im Fahrzeuginneren durch den Einsatz eines schallabsorbierenden Materials auf der Innenseite des Reifens.

Fokus auf Fahrdynamik

Bei der Entwicklung dieses Reifens legten die Ingenieure von Pirelli besonderes Augenmerk auf die Fahrdynamik. Die Verfeinerung des Ursprungsmodells ging bis hin zum Profildesign und der Konstruktion. Die Entwickler verbesserten dabei die Rillentiefe und die Abmessungen der Profilblöcke, um die Traktion und Stabilität zu verbessern und einen guten Grip auf verschiedenen Oberflächen zu ermöglichen. Auch die Steifigkeit des Reifens stimmten sie präzise ab, um ein reaktionsschnelles und kontrolliertes Fahrerlebnis sowohl auf der Rennstrecke als auch auf herkömmlichen Straßen zu ermöglichen.

Winterreifen Sottozero 3 für den Ioniq 5 N

Neben dem Sommerreifen hat Pirelli auch eine spezielle Version des Winterreifens Sottozero 3 entwickelt, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der Fahrer des Ioniq 5 N zu erfüllen. Für Fahrer, die noch mehr Performance wollen, bietet Pirelli den P Zero Corsa an. Dieser zeichnet sich durch hohe Performance sowohl auf der Rennstrecke als auch auf der Straße aus und bietet hohe Traktion und Bremsleistung.

Virtuelle Simulationstools

Das Pirelli-Entwicklungsteam nutzte innovative virtuelle Simulationstools, um den P Zero für den Ioniq 5 N zu entwickeln, insbesondere um die Struktur zu optimieren. Als Zeichen für seine maßgeschneiderte Anpassung an das Hyundai-Modell trägt der Reifen eine spezielle „HN“-Kennzeichnung auf der Seitenwand.