BUS

MarinoBus beschafft 50 Van Hool Astromega mit Allison-Vollautomatik

Die Doppeldecker ergänzen die Flotte des Unternehmens aus Altamura, das Italien und zahlreiche europäische Städte bedient.

Der Van Hool Astromega im Stadtzentrum von Altamura (Bari). Das Familienunternehmen MarinoBus wurde bereits 1957 gegründet und hat sich zu einem bedeutenden Akteur in Italien entwickelt. (Foto: Allison Transmission)
Der Van Hool Astromega im Stadtzentrum von Altamura (Bari). Das Familienunternehmen MarinoBus wurde bereits 1957 gegründet und hat sich zu einem bedeutenden Akteur in Italien entwickelt. (Foto: Allison Transmission)

MarinoBus aus Altamura im süditalienischen Apulien hat 50 Van Hool TDX27 Astromega mit vollautomatischen Allison-Getrieben gekauft. Die ersten Einheiten wurden Ende 2022 ausgeliefert, die letzten im Sommer 2023. Damit umfasst die Flotte nun insgesamt 110 Busse, von denen 50 mit Allison-Getrieben ausgestattet sind. 

6.000 Busverbindungen

MarinoBus ist als Familienunternehmen seit 1957 in Altamura (Bari) ansässig und hat sich zu einem wichtigen Akteur in Italien entwickelt. Ursprünglich in der Basilikata und Apulien tätig, verfügt das Unternehmen heute über ein umfangreiches Busliniennetz, das von der Basilikata und Apulien aus Städte in Mittel- und Norditalien sowie europäische Städte wie beispielsweise Luxemburg und Stuttgart ansteuert. MarinoBus bedient mehr als zweihundert Ziele und über sechstausend Busverbindungen. Die Umstellung auf vollautomatische Doppeldeckerbusse ist Teil der Unternehmensphilosophie, den Kunden ein Höchstmaß an Komfort und Service zu bieten.

„Die TDX27 Astromega-Busse mit Allison-Automatikgetriebe sind sehr einfach zu fahren, sehr wendig und extrem leise“, sagt Giuseppe Carone, Werkstattleiter bei MarinoBus. „Es gibt kein Ruckeln, wie es für manuelle Schaltvorgänge typisch ist, und die Fahrgäste reisen viel bequemer. Hinzu kommt, dass bei der Wartung nur Flüssigkeiten und Filter gewechselt werden müssen, was viel Zeit und Geld spart.“

13.000 km im Monat

„Unsere Strecken erfordern oft mehrstündige Fahrten durch sehr unterschiedliche Landschaften und unter verschiedensten Straßenbedingungen“, erklärt Carone. „Das Allison-Automatikgetriebe ermöglicht Gangwechsel ohne Leistungsunterbrechung und passt sich problemlos an jede Strecke an.“

Die neuen Doppeldeckerbusse werden auf Inlandsstrecken eingesetzt und legen durchschnittlich rund 13.000 km im Monat zurück. In einigen Fällen kommen sie auf bis zu 200.000 km pro Jahr.

„Diese Fahrzeuge sind sehr komfortabel zu fahren, und man spürt sofort die Vorteile gegenüber Fahrzeugen mit halbautomatischen Getrieben“, sagt Giovanni Tragni, Fahrer bei MarinoBus. „Außerdem haben sie sich auch auf diesen langen Strecken immer als äußert zuverlässig erwiesen, ohne unvorhergesehene Zwischenfälle, die unserem Unternehmen und unseren Fahrgästen Unannehmlichkeiten hätten bereiten können. Dank des Allison-Automatikgetriebes bemerken die Fahrgäste nicht einmal die Geschwindigkeitsänderungen und schlafen weiter, auch dann wenn das Fahrzeug unterwegs anhält und wieder anfährt. Die Fahrer schätzen außerdem das einfache Manövrieren bei niedrigen Geschwindigkeiten und auf engstem Raum, wodurch sie weniger schnell ermüden.“

 

Betriebskosten gesenkt

„Aufgrund der Vollautomatik konnten wir die Betriebskosten erheblich senken. Im Laufe der Jahre haben wir fast nur noch Routinewartungen durchgeführt, wodurch u.a. lange und teure Ausfallzeiten vermieden wurden“, so Carone. „Die neuen Van-Hool-Busse mit Allison-Getriebe verbrauchen noch weniger Kraftstoff dank einer Getriebeübersetzung, die den Motor bei gleicher Fahrgeschwindigkeit auf einer niedrigeren Drehzahl hält als bei den anderen Bussen in unserer Flotte. Obwohl beide Bustypen den gleichen Motor und das gleiche Fahrgestell haben, ist der Kraftstoffverbrauch mit dem Allison-Getriebe niedriger als mit dem halbautomatischen Getriebe.“

TDX27 Astromega von Van Hool 

„Die Elektronik des TDX27 Astromega ist mit den neuesten kraftstoffsparenden Technologien von Allison ausgestattet. Dazu gehört insbesondere das Softwarepaket FuelSense, das den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs unter allen Betriebsbedingungen optimiert, je nach Beladung und Straßenverhältnissen“, sagte Meltem Darakci, OEM Account Manager bei Allison Transmission. „Das Automatikgetriebe sorgt mit seiner Lastschaltung für eine kontinuierliche Kraftübertragung zwischen Motor und Antriebsstrang, auch während der Gangwechsel, und ermöglicht so eine effiziente Kraftstoffnutzung.“

Der 14 m lange TDX27 Astromega von Van Hool, der Ende 2016 auf der Busworld vorgestellt wurde, erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Der Reisebus ist mit einem 390 kW/530 PS starken DAF-Motor ausgestattet und einem Allison-Torqmatic-Getriebe. Das T525R-Getriebe verfügt über sechs Vorwärts- und einen Rückwärtsgang und ist mit einer elektronischen Steuerung der 5. Generation ausgestattet, die eine optimierte Leistung sowie Diagnose- und Prognosefunktionen bietet. Ein integrierter Ausgangsretarder, der das Fahrzeug sanft zum Stillstand bringt und den Bremsenverschleiß senkt, ist ebenfalls erhältlich.