BUS

Krause auf der BUS2BUS

Der Spezialist für Steiglösungen zeigt Arbeitsbühnen und Dacharbeitsstände u.a. für die Arbeit an E-Bussen.

Ein Bus im Krause-Dacharbeitsstand. (Foto: Krause-Werk GmbH)
Ein Bus im Krause-Dacharbeitsstand. (Foto: Krause-Werk GmbH)

Die Wartung und Reparatur von Elektrobussen erfordert spezielle Lösungen. Krause-Werk präsentiert daher auf der BUS2BUS in Berlin (24. und 25. April) in Halle 27 an Stand 605 entsprechende Arbeitsbühnen und Dacharbeitsstände. Die Möglichkeiten dabei sind vielfältig: stationär oder fahrbar, höhenverstellbar oder mit fester Arbeitshöhe – von der vermeintlich einfachen mobilen Arbeitsbühne bis zur vollautomatischen, elektrisch verstellbaren Variante mit Ladekran, die den kompletten Bus millimetergenau einpasst.

Individuelle Lösungen

Krause entwickelt für jeden Kunden individuelle Steiglösungen, die auf seine Bedürfnisse und Platzverhältnisse abgestimmt sind. Versorgungsanschlüsse für Strom und Druckluft erhöhen die Effizienz zusätzlich. Von der Auswahl der Stufen- und Plattformbeläge bis zur individuellen Pulverbeschichtung der Bauteile in CI-Farben können alle Wünsche der Auftraggeber bei technischer Umsetzbarkeit berücksichtigt werden.

Auch für Fertigungsstraßen

Auch bei der Montage von Fahrzeugen in modernen Fertigungsstraßen kommt Krause Steigtechnik zum Einsatz – sei es als fest installierte Dacharbeitsbühne, als Überstieg für kurze Wege oder als mitfahrende Konstruktion in der Fließfertigung. Die Lösungen von Krause helfen dabei, die Arbeitssicherheit und Effizienz zu erhöhen, Ausfallzeiten der Mitarbeiter zu reduzieren und somit das Betriebsklima zu verbessern.

Vom ersten Gespräch bis zur Abnahme – alles aus einer Hand

Der jeweilige Auftrag beginnt mit der ersten Analyse vor Ort im Gespräch des Krause-Projektteams mit dem Kunden. Bei der Planung neuer Dacharbeitsstände sind viele Aspekte des Arbeitsschutzes zu berücksichtigen, die für alle verschiedene Arbeitssituationen gewährleistet sein müssen. Eine möglichst optimale Ausstattung der Zugänge und der Arbeitsplatzgestaltung ist daher eine lohnende Investition für die Beschäftigten und ihre Arbeitsprozesse. Auch in der Realisierungs- und After-Sales-Phase steht Krause seinen Kunden im Rahmen der „360° competence“ zur Seite, gibt Einblick in den aktuellen Projektstand und bietet umfassenden Service-Support.