BUS

IT-Trans: Konferenzprogramm steht fest

Es gibt Einblick in aktuelle Herausforderungen rund um Konnektivität, autonomes Fahren, Ticketing oder On-Demand-Transport.

Im Sinne der Diversität wurde bei der Konferenz auf ein ausgeglichenes Panel in Sachen Herkunft und Geschlecht Wert gelegt. (Foto: Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner)
Im Sinne der Diversität wurde bei der Konferenz auf ein ausgeglichenes Panel in Sachen Herkunft und Geschlecht Wert gelegt. (Foto: Messe Karlsruhe/Jürgen Rösner)

Fast 50 internationale Experten und mehr als 20 Sessions geben während der Konferenz auf der ÖPNV-Fachmesse IT-Trans vom 14. bis zum 16. Mai in Karlsruhe Einblick in aktuelle Herausforderungen rund um Konnektivität, autonomes Fahren, Ticketing oder On-Demand-Transport.

Headline-Speakerin Victoria Markewitz, Partnerships Director bei Via, fasst ihre Sicht auf die Auswirkungen der Digitalisierung auf den ÖPV zusammen: „Zu den zentralen Veränderungen zählen mit hoher Wahrscheinlichkeit der verstärkte Einsatz von Elektrofahrzeugen, Fortschritte in der autonomen Technologie und die nahtlose Integration verschiedener Verkehrsmittel in flexible und benutzerfreundliche Mobilitätsnetzwerke.“

Von digitaler Transformation und KI bis zu Lösungen bei Personalmangel

Als Speakerin mit dabei ist auch Rebecca Bissel, Director of Information Technology bei Transport for London. Sie ist spezialisiert auf die digitale Transformation und technologiegestützte Change-Prozesse in Unternehmen. Ihr Thema auf der Konferenz ist „Capturing the digital value within public transport“ (15. Mai, 13.30 Uhr).

„The full potential of AI: Making public transport the first choice” ist Fokus der Session, zu der Wellington Toapanta, Head of Digital Strategy and Innovation bei Hitachi Rail, sprechen wird (15. Mai, 9.30 Uhr). Einblick in die kommunale Seite des öffentlichen Verkehrswesens gibt Silvia Roldán Fernandez. Als frühere CEO der Madrider Metro ist sie nun Deputy Minister of Digitalisation bei der Stadt Madrid. Die Wirtschaftsingenieurin ist eine von sechs Headline-Speakern der Konferenz.

Innovation erleben

Unter den Referenten sind auch zahlreiche Ausstellende vertreten, u.a. Dr. Roxana Hess von Init, Max Sistig von IVU Traffic Technologies, Javier Guimera Tena von Padam/Siemens und Farnaz Tepper von PTV. Hier besteht für Delegierte die Möglichkeit, sich am Stand der Unternehmen weiter über deren digitale Lösungen zu informieren.

Indira Khara, Senior Project Manager bei der UITP, kommentiert: „Eine Umfrage unter den IT-Trans-Delegierten von 2022 hat ergeben, dass 87 % Inhalte in ihren Unternehmen implementieren möchten, 92,5 % waren zufrieden bis sehr zufrieden mit der Konferenz. Der dezidierte Fokus auf die digitale Transformation im ÖPV macht die Konferenz zu einer einzigartigen Informations- und Inspirationsquelle.“

Ergänzt wird das Konferenzprogramm durch drei Networking-Events am Abend, die in der Konferenz-Dauerkarte enthalten sind, sowie durch Technical Visits am Nachmittag des letzten Messetages.