LKW

F-Trucks Germany: Neuer F-MAX mit edlem Anstrich

Detailverbesserungen sollen den F-MAX attraktiver machen. GSS Nutzfahrzeuge geht auf Sonderwünsche ein. Ein erster F-MAX mit auffälliger Metallic-Lackierung und weiteren Besonderheiten ist bereits an einen Kunden ausgeliefert worden.

Den Ford F-MAX in Sonderlackierung und Ausstattung hat GSS Nutzfahrzeuge an einen Kunden ausgeliefert. (Foto: GSS Nutzfahrzeuge)
Den Ford F-MAX in Sonderlackierung und Ausstattung hat GSS Nutzfahrzeuge an einen Kunden ausgeliefert. (Foto: GSS Nutzfahrzeuge)

Vor gut zwei Jahren hat F-Trucks Deutschland den F-MAX hierzulande auf den Markt gebracht. Jetzt sollen Detailverbesserungen den Truck aufwerten. Als Beispiel nennt der Lkw-Hersteller die neuen Sitzbezüge aus schwarzem Alcantara, die auf den ersten Blick eine hohe Verarbeitungsqualität im Innenraum zeigen sollen. Sie passen damit zum dunklen Fußboden in Schwarz, der nicht nur elegant und edel, sondern auch pflegeleicht sein soll.

Neu ist auch das 9-Zoll-Multimediadisplay mit intuitiver Bedienoberfläche, das dem Fahrer die Kontrolle über alle wichtigen Parameter ermöglicht und für Unterhaltung während der Fahrt sorgt. Für eine sichere und langlebige Energieversorgung sollen die serienmäßig verbauten AGM-Batterien sorgen.Der klappbare Seitenspoiler auf der Fahrerseite erleichtert den Einstieg.

GSS Nutzfahrzeuge: Partner der ersten Stunde

GSS Nutzfahrzeuge aus Langenbernsdorf ist Ford-Partner für Spezialfahrzeuge. Das Unternehmen realisiert Fahrzeugaufbauten individuell nach Kundenwunsch. Außerdem war das Unternehmen einer der ersten Vertriebs- und Servicepartner für den Verkauf und die Vermietung von Ford-Lkw.

Eyecatcher in Metallic: ein individuell umgebauter Ford F-MAX

Erst im März 2024 übergab die GSS ihren 90. F-MAX an den Käufer. Der Low-Liner ist kein gewöhnliches Fahrzeug: Der Kunde, ein Selbstfahrer, wünschte sich unter anderem LED-Lampenbügel, Lufthupe, Abbiegeassistent, Standklimaanlage und eine NATO-Steckdose für einen Huckepackstapler. Der Innenraum des Fahrzeugs muss auch als Büro genutzt werden können. So wurden ein Spannungswandler und 230-V-Steckdosen unauffällig in den Innenraum integriert. Eine Herausforderung war dabei die Wärmeableitung. Zur Erhöhung der Sicherheit wurden zudem zusätzliche Kameraanschlüsse installiert. Auffälligstes Merkmal ist jedoch die goldfarbene Sonderlackierung.

„Wir haben diesen Farbton extra für den Kunden gemischt und Kiwi-Metallic genannt“, berichtet Wolfram Trinks, Verkauf FORD Trucks bei GSS.